X
A+
A
A-

SAARLAND
ARTENREICH

Neue Lebensräume für gefährdete
Tierarten an der Saar


Juli 2012


„Made im Saarland wird zu internationalem Gütesiegel“

Saarland 2011 mit höherem Wachstum

Das saarländische Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg 2011 nominal um 4,8 % statt um 4,7 % wie zunächst berechnet. Real beträgt der Anstieg unverändert 4,1 %. Damit erzielte das Saarland wie bereits im Vorjahr ein Rekordwachstum. Deutschlandweit nahm das reale BIP lediglich um 3,0 % zu. Im Bundesländervergleich liegt das Saarland damit auf dem zweiten Platz. Wachstumstreiber im Saarland war einmal mehr die Industrie. Insgesamt kam das Verarbeitende Gewerbe des Saarlandes auf ein Auftragsplus von 15,0 % und eine Umsatzsteigerung von 15,1 %. Damit ist die Bruttowertschöpfung im Verarbeitenden Gewerbe in 2011 real um 12,4 % gestiegen – das ist mehr als in allen anderen Bundesländern.

Wirtschafts-Staatsekretär Jürgen Barke zeigte sich erfreut über die Wachstumszahlen: „Die saarländische Industrie ist international erfolgreich und ein Wachstums- und Beschäftigungsgarant. Besonders das überdurchschnittliche Wachstum im verarbeitenden Gewerbe macht die Leistungsfähigkeit der Saar-Wirtschaft deutlich. Produkte aus dem Saarland sind auch international gefragt, ‚Made im Saarland‘ wird mehr und mehr zu einem Gütesiegel weit über unsere Grenzen hinaus.“

Die Aussichten der Saarwirtschaft für dieses Jahr geben Anlass zu vorsichtigem Optimismus. Zwar dämpft die anhaltende Schuldenkrise die Nachfrage aus Südeuropa, dafür gehen aber von der Binnennachfrage und den wachstumsstarken Schwellenländern Impulse aus. Brasilien, Russland, Indien und China werden als Absatzmärkte für saarländische Produkte immer wichtiger. Die Stimmung in den saarländischen Unternehmen ist überwiegend positiv und besser als im Bund. Die Saarwirtschaft dürfte daher auch in diesem Jahr erneut stärker wachsen als im Bundestrend.

Quelle: » www.saarland.de