X
A+
A
A-

SAARLAND
ARTENREICH

Neue Lebensräume für gefährdete
Tierarten an der Saar


Februar 2012


Saar-Gewerbeflächen sind für Investoren attraktiv

Das Saarland ist für Investoren attraktiv. Das geht aus der Bilanz der saarländischen Gewerbeflächen 2011 hervor. Wie das saarländische Wirtschaftsministerium und die gwSaar Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mitteilen, wurden im Saarland im vergangenen Jahr zahlreiche Flächen und Teilflächen an Investoren verkauft. 27 Ansiedlungen und drei Erweiterungen wurden von der gwSaar 2011 betreut. Das sind 40 Prozent mehr erfolgreich abgeschlossene Ansiedlungsprojekte als im Vorjahr. Minister Peter Jacoby kündigt an, dass die Landesregierung die Erschließung und Vermarktung in diesem Jahr noch stärker vorantreiben will. Dies gilt insbesondere für die zwei großen Projekte Zunderbaum in Homburg/Kirkel sowie Lisdorfer Berg in Saarlouis.

Darüber hinaus hat sich Jacoby dafür stark gemacht, dass die Mittel der Investitionsförderung in diesem Jahr schneller fließen werden, als in den Vorjahren. Jacoby: „Wirtschaftsförderung auf hohem Niveau, attraktive Gewerbeflächen und eine gut ausgebaute Infrastruktur – das sind die Grundpfeiler für ein gesundes Wirtschaftswachstum. Mit der konsequenten und zügigen Umsetzung des Masterplans Industrieflächen, werden wir auch in Zukunft Investoren ins Saarland locken“.

Grundlage für die aktuelle Gewerbeflächen-Analyse ist die Internet-Plattform GEWISS. Das Kürzel steht für Gewerbeflächen-Informations-System Saar. Hier sind alle im Saarland vorhandenen und verfügbaren Gewerbe- und Industrieflächen erfasst – und zwar stets auf dem aktuellen Stand. „GEWISS ist immer aktuell, vollständig und zuverlässig“, weiß der Geograph und ehemalige Dozent an der Universität des Saarlandes, Dr. Bruno Aust. Er begleitet das Projekt seit den Anfängen und ist für die jährliche Aktualisierung der Datenbasis zuständig. Dabei werden neue Flächen exakt kartographisch aufgenommen, mit den baurechtlichen Attributen erfasst sowie hinsichtlich der Eigentümerstruktur und der Verfügbarkeit mit der Kommune abgeglichen und gekennzeichnet. Die aktuellen Daten Stand Januar 2012 sind soeben online gegangen.

Investoren, die im Saarland nach verfügbaren Gewerbe- oder Industrieflächen suchen, werden dank GEWISS schnell fündig. Das auf Google Maps basierende Internet-Portal www.gewiss-saarland.de bietet neben aktuellen Daten zu Größe, Lage und Verfügbarkeit auch die Möglichkeit, sich Satellitenbilder der Flächen anzusehen.

Insgesamt zeigt die Flächenbilanz 2011, dass im Saarland zahlreiche Flächen und Teilflächen verkauft wurden, der Umfang der Grundstücksverkäufe in den einzelnen Städten und Gemeinden jedoch recht unterschiedlich war. Laut GEWISS fehlen derzeit immer noch ausreichend kurzfristig verfügbare, größere GI-Flächen (größer als zehn Hektar), die von Investoren bevorzugt nachgefragt werden. „Die hohe Nachfrage zeigt, wie wichtig die Erschließung neuer Industrieflächen ist“, erklärt gwSaar-Geschäftsführer Thomas Schuck. „Die Landesregierung hat hierfür den Masterplan Industrieflächen Saarland aufgelegt, der die Erschließung von sechs großen, gut angebundenen Industriegebieten mit insgesamt über 400 Hektar Fläche vorsieht.“ Ausreichend vorhanden sind hingegen kleinere GE-Flächen, auch die kurzfristig verfügbaren.

Für 2011 lässt sich festhalten, dass es knapp über 200 Gewerbegebiete gibt mit insgesamt 452 verfügbaren Flächen. Dies entspricht einer Gesamtfläche von 10 km². Dabei ist der Bestand der kurzfristig verfügbaren Flächen gegenüber 2010 um rund zehn Prozent gesunken.


Einzelheiten zu GEWISS

Gesucht werden kann nach verschiedenen Kriterien wie Landkreis, Gemeinde und Flächengröße. Als Suchergebnisse angezeigt werden sowohl Flächen, die kurzfristig – das heißt innerhalb von drei Monaten – verfügbar sind, als auch solche, die mittel- bis langfristig erschlossen werden. Wählt der Nutzer eine Fläche in der Ergebnisliste aus, zoomt die Karte zur Detailansicht: Hier können über die Info-Grafik weitere Flächen-Informationen abgerufen werden wie Name des GE/GI, Nummer und baurechtliche Ausweisung der Fläche. Eine der großen Stärken der Internet-Plattform ist ihre einfache Handhabung: Im Gegensatz zu herkömmlichen GIS-Systemen reichen dem User hier Kenntnisse in Google und Google-Maps, um mit wenigen Mausklicks zu den detaillierten Daten zu gelangen.

GEWISS zielt auf Investoren, die nach geeigneten Gewerbe- oder Industrieflächen suchen. Zum anderen können auch Institutionen der saarländischen Wirtschaftsförderung wie gwSaar, SBB, regionale und kommunale Ämter auf die Internetseite zugreifen, um Anfragen von ansiedlungsinteressierten Unternehmen schnell und umfassend zu beantworten.

GEWISS ist ein Angebot der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH (gwSaar) und wird von deren Schwestergesellschaft SBB Saarland Bau und Boden Projektgesellschaft mbH realisiert. Unterstützt wird das Projekt durch das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft.


Kontakt:

SBB Saarland Bau und Boden Projektgesellschaft mbH
ATRIUM Haus der Wirtschaftsförderung
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken

Telefon: +49 0681 / 9965 257
Telefax: +49 0681 / 9965 174
Mail: info@sbb-saar.de

Fragen zu Gewerbeflächen:
Martina Salerno-Schwarz
Mail: salerno-schwarz@sbb-saar.de
Internet: » www.gewiss-saarland.de


Kurzinfo:

gwSaar Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH
Die gwSaar Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH vermarktet den Wirtschaftsstandort Saarland im In- und Ausland. Mit ihrem weltweiten Partner-Netzwerk und ihrer hohen Branchen- und Standortkompetenz unterstützt die gwSaar Investoren in allen Belangen des Ansiedlungsmanagements: von der Planung über die Projektsteuerung, der Begleitung in Genehmigungsverfahren bis hin zur schlüsselfertigen Immobilie. Die enge Zusammenarbeit mit den Schwestergesellschaften SBB Saarland Bau und Boden Projektgesellschaft, LEG Saar Landesentwicklungsgesellschaft Saar und der Woge Wohnungsgesellschaft Saar gewährleistet Investoren einen One-stop-shopping Service.

Weitere Informationen im Internet unter » www.invest-in-saarland.com.