X
A+
A
A-

SAARLAND
ARTENREICH

Neue Lebensräume für gefährdete
Tierarten an der Saar


Januar 2015


Technologiestandort Saarland präsentiert sich in China

Am Dienstag traf die Gruppe unter anderem mit Vertretern des Unternehmens CQLT zusammen. Bei der Zusammenkunft wurde auch über die Situation des Produktionsstandorts in Wadern-Büschfeld gesprochen. Dem bei der Übernahme geschlossenen Tarifvertrag komme dabei eine besondere Bedeutung zu. Die Wirtschaftsministerin bekräftigte ihre Bereitschaft, den Dialog über die langfristige Sicherung des saarländischen Standorts konstruktiv weiterzuführen.

Des Weiteren hat die gwSaar, ihrem Auftrag entsprechend, vor Ort das Saarland als betriebsamen Wirtschafts- und Technologiestandort inmitten Europas vorgestellt und das Potential des Landes in den von Chongqing fokussierten Zielmärkten und -branchen aufgezeigt. Darüber hinaus ist es der Delegation gelungen, die bereits 2014 geführten Gespräche, z.B. zu gewinnbringenden Kooperationen und Aktivitäten im Bereich FDI- (Auslandsdirektinvestitionen), zu vertiefen und äußerst vorteilhafte Kontakte zu konkretisieren. Die eigenständige Verwaltungseinheit Chongqing mit nahezu 30 Millionen Einwohnern und dem Rang einer chinesischen Provinz hatte bereits letztes Jahr großes Interesse an den saarländischen Technologien ausgedrückt.

Ein anderer Höhepunkt der Reise waren die Treffen mit der örtlichen Regierung und der Außenhandelskammer CQFTERC Foreign Trade and & Economic Relations Commission. Bemerkenswert ist die Bedeutung, die die chinesische Seite diesem Besuch beimisst: Die örtliche Regierung hat den Terminen zugestimmt, obwohl in der Millionenstadt gleichzeitig zwei bedeutende nationale Kongresse stattfinden (National People’s Congress und Chinese Political Consultative Conference.)