X
A+
A
A-

SAARLAND
ARTENREICH

Neue Lebensräume für gefährdete
Tierarten an der Saar


Juni 2015


Pioniere willkommen!

Das Saarland ist das erste und bis dato einzige deutsche Bundesland mit einer solchen Aufgabe. Gemeint ist nicht nur das weltweit ausgerichtete Standortmarketing für das eigene Bundesland sondern auch die Bewerbung des Wirtschaftsraums eines anderen Staates. Dazu hat die SHS-Tochter gwSaar in ihrem Berliner Büro in unmittelbarer Nähe zum Brandenburger Tor und der US- Amerikanischen Botschaft eigens einen „Utah Help Desk“ eingerichtet. Dieser steht für sämtliche Fragen rund um den Europäischen Markt für Unternehmen aus Utah sowie für Fragen europäischer Firmen zum Wirtschaftsstandort Utah zur Verfügung. Und das mit einer Erreichbarkeit über 24 Stunden am Tag an sieben Tagen die Woche. Europäische Interessenten erhalten hier Unterstützung zu allen Belangen rund um den Wirtschaftsstandort Utah und den breit gefächerten Möglichkeiten, die der US-Staat bietet.

Utah ist ein logistisch attraktiver US-Standort mit Fokus auf High-Tech und Industrie, mit vergleichsweise niedrigen Geschäftskosten und Steuersätzen, niedrigen Studiengebühren, über 130 Sprachen im täglichen Geschäftsverkehr und hoher Lebensqualität. Ein interessanter Standort, um in den USA seine Produkte zu platzieren, oder sein Universitätsstudium zu absolvieren.

Das gwSaar-Team hat für seine US-amerikanischen Gäste ein vielseitiges Programm vorbereitet. Diese Firmen wurden besucht: Nanogate in Göttelborn, DFKI, CISPA und Pharmacelsus auf dem Saarbrücker Universitätscampus, ZeMA, Dillinger Hütte und Villeroy Boch.

Der Besuch im Saarland war eine Station der Rundreise durch mehrere europäische Regionen. Die Utah-Delegation hielt sich auch in Amsterdam, Brüssel, Luxemburg und Paris auf.