X
A+
A
A-

SAARLAND
ARTENREICH

Neue Lebensräume für gefährdete
Tierarten an der Saar

Februar 2017


Auf der Alm geht’s nach vorne: Der Rohbau der Berghütte ist fertiggestellt

 Der Rohbau der Bergmannsalm auf dem Haldenplateau in Reden ist fertiggestellt. „Damit liegen die Arbeiten voll im Zeitplan, nachdem noch im Dezember 2016 die Bodenplatte betoniert werden konnte. „Ich bin zuversichtlich, dass die Almhütte bis Anfang Juni dieses Jahres fertiggestellt sein wird“, freut sich der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und Aufsichtsratsvorsitzender der mit der Planung und dem Bau des Almensembles befassten SHS Strukturholding Saar. Bauherr ist die zur SHS gehörende WOGE Saar, in Zusammenarbeit mit der LEG Saar).

Das Almgebäude ist eine Holzständer-Rahmenkonstruktion. Der Baukörper orientiert sich an bekannten alpinen Vorbildern in Stein-Holz-Bauweise. Stilgerechte Sprossenholzfenster mit Klappläden gehören ebenso dazu wie die Schneefangbalken auf dem Dach. Innen wird mit Holz-, Putz und Steinverblendungen gearbeitet.

Die Schirmbar ist bereits seit dem Frühjahr 2016 in Betrieb und wird auch nach Fertigstellung des Hauptgebäudes Bestandteil des Ensembles „Bergmannsalm“ sein. Die gesamte nutzbare Fläche wird 520 Quadratmeter und zwei Gasträumen mit insgesamt rund 160 Sitzplätzen umfassen. Dadurch wird, separat zum Ausflugsbetrieb, auch Raum für Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Hinzu kommt ein Funktionstrakt mit Küchen- und Techniktrakt sowie Personalraum und Toiletten.

Der Zugang zu den beiden Gebäudeteilen ist behindertengerecht gestaltet. Die Baukosten für das Gebäude werden sich voraussichtlich auf rund 1,1 Millionen Euro belaufen. Hinzu kommen für den Ausbau des Funktionalteils noch etwa 450.000 Euro.