X
A+
A
A-

SAARLAND
ARTENREICH

Neue Lebensräume für gefährdete
Tierarten an der Saar

Januar 2019


And the winner is …

Jubiläums-Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis in Saarbrücken eröffnet

„Der Preis bedeutet mir unendlich viel, weil ich dieses Festival so mag“, sagte Iris Berben am 14. Januar in Saarbrücken. Die Schauspielerin erhielt soeben den Ehrenpreis für ihre Verdienste um den Kinonachwuchs als Ehrengast beim Max Ophuels Filmfestival. Es leitet zum 40. Mal das Filmjahr in Deutschland ein. Die Festivalwoche eröffnet haben Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes und Festivalleiterin Svenja Böttger im Filmpalast Cine Star in Saarbrücken. Von da an werden bis 20. Januar wieder begehrte 62 Wettbewerbsfilme in den Kategorien Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Mittellanger Film gezeigt. Auch dem Filmnachwuchs in Saarbrücken werden Preise verliehen, gesponsert von der Strukturholding Saar.

 

In Saarbrücken Talente entdecken
Das Festival engagiert sich seit seiner Gründung im Jahr 1980 für den jungen deutschsprachigen Film und versteht sich als wichtigste Plattform für die Entwicklung junger Filmemacher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Branchenvertreter haben hier die Gelegenheit, die neuen Talente an einem Ort zu treffen und ihre Filme zu sehen.

 

Ein Ophuels-Herz für die Besten
Die Gewinner des Filmfestivals werden am 19. Januar stimmungsvoll im E-Werk auf den Saarbrücker Saarterrassen gekürt. Hierbei erhalten auch die beiden besten Nachwuchsdarsteller ihren Preis in Herzform, gestiftet von der SHS-Gruppe. Geschäftsführer Thomas Schuck betont: „Wir unterstützen das Max Ophüls Festival sehr gerne. Denn als wichtigste Plattform für den jungen deutschen Film ist es ein kostbares Aushängeschild für das Saarland“.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken verwandelt sich zum Festival in die „blaue Stadt“, denn die Geschäftsleute und Cafébesitzer dekorieren jedes Jahr ihre Schaufenster und Innenräume in den Festivalfarben blau – gemäß dem Motto „Unser Max Ophüls Preis”.

 

The one and only
Das renommierte Saarbrücker Filmfestival steht seit 40 Jahren für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Der Max Ophüls Preis kann den Rang als einziges explizites Nachwuchsfilmfestival im deutschsprachigen Raum für sich beanspruchen. Max Ophüls, Namensgeber des Festivals, war ein international gefeierter deutsch-französischer Film-, Theater- und Hörspielregisseur. Er wurde als Max Oppenheimer 1902 im Saarbrücker Stadtteil St. Johann geboren und verstarb 54-jährig in Hamburg. Beigesetzt wurde er auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise.